Rezension

„Scythe. Die Hüter des Todes“ – Neal Shusterman

In einer Welt, in der Armut, Krankheiten und vor allem Tod von der Menschheit besiegt wurden, leben Citra und Rowan. Doch um das Gleichgewicht der Erde dennoch zu halten, gibt es Beauftragte, die darüber entscheiden, wer sterben soll und wer weiter leben darf. Diese Beauftragten nennt man Scythe. Citra und Rowan kommen unfreiwillig in den Kontakt zu einem solchen Beauftragten und lernen selbst, solche zu werden und die größte Herausforderung ihres jungen Lebens zu bestreiten.

Optisch hat mich dieses Buch schon überzeugt, als ich es zum ersten Mal sah. Daher wanderte es auf meine Wunschliste, da auch der Inhalt vielversprechend klang. Jedoch gab es immer wieder andere Bücher, die ich eher kaufte und die in meinem Bücherregal landeten. Als ich aber sah, dass es das Hörbuch auf Spotify gibt, habe ich mich dazu entschlossen, dass ich in meiner Leseflaute dieses Buch hören werde. Und genau das habe ich getan. Scythe – Die Hüter des Todes ist am 21. September 2017 beim Fischer Verlag als Hardcover erschienen und kostet 19,99€.

Meine Meinung
Citra und Rowan sind mutig und lassen sich von nichts unterkriegen. Sie wachsen an ihren Herausforderungen und auch wenn sie die Aufgabe des Scythetums verachten, haben sie so viel Kampfgeist, dass sie die Aufgabe bestehen wollen und für ihren Erfolg kämpfen um eine gute Ausbildung zu durchleben.

Das Buch ist optisch wunderschön und auch der Klappentext verspricht viel. Der Einband wirkt sehr edel und ein wenig düster, was die Thematik sehr gut beschreibt. Das Cover gefällt mir sehr gut und es sticht auch irgendwie hervor, auch wenn es nicht enorm auffällig ist. Vor bronzenem Hintergrund sieht man einen schwarzgekleideten Scythe, der eine Sense in der Hand hält. Der untere Teil des Covers hat einen Schnitt, wobei sich die Farben tauschen, sodass der Hintergrund schwarz und der Scythe bronzefarben wird.

Neal Shusterman hat mit diesem Buch einen sehr spannenden und zugleich sehr emotionalen Roman erschaffen. Das Buch hat mich sehr gepackt und von sich überzeugt. Das Hörbuch ist sehr zu empfehlen, da es noch authentischer wirkt, wenn mehrere Sprecher daran beteiligt sind. Nicht im Dialog, aber um einzelne Monologe zu verdeutlichen.
Scythe- Die Hüter des Todes erhält von mir 5 Sterne und eine dicke fette Empfehlung an euch alle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s